Sinzig (Rhein)
Sinzig bekam eine Bahnstation, als die 24,16 km lange Strecke nach Weißenthurm am 15. August 1858 von der Rheinische Eisenbahn-Gesellschaft eröffnet wurde. Das im spät klassizistischen Putzbau hergestellte Empfangsgebäude ist, in Anlehnung an den Bahnhof in Remagen, 1880 gebaut worden. Später wurden zwei eingeschossige Anbauten hinzugefügt. 1934 erfolgten umfangreiche Umbauten. 1961/62 wurde durch die Elektrifizierung der Rheinstrecke der Bahnhof erneut umgebaut und erhielt auch eine Unterführung zu den Bahnsteigen. 2014 verkaufte die Bahn AG den Bahnhof an eine Immobilienfirma in Sinzig. Der Bahnhof steht unter Denkmalschutz.
Bilder Sinzig
Luftaufnahme
© Copyright 2000 - 2017 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten
Linke Rheinstrecke
Z Bahnhof iel
nach oben  > nach oben  >