Soest
Der erste Zug kam in Soest am 4. Oktober 1850 an. An diesem Tag wurde die 77,77 km lange Verbindung von Hamm nach Paderborn Hbf von Preußen eröffnet. Am 9. Juli 1855 erreichte die Eisenbahn Soest die über eine 53,48 km lange Eisenbahnstrecke von Dortmund Hbf über Unna nach Soest führte. Die Konzession besaß die Bergisch- Märkische Eisenbahn-Gesellschaft. Am 1. Mai 1898 eröffnete die Kleinbahn eine 29,78 km lange Strecke nach Beleke. Die Konzession hatte die Westfälische Landes-Eisenbahn Gesellschaft in Lippstadt. Das Stationsgebäude befand sich am Bahnhofsvorplatz des Staatsbahnhofs. Die Strecke wurde seit 1973 größtenteils stillgelegt. Die Möhnetalbahn der Westfälischen Landes-Eisenbahn  begann den Betrieb am 1. Dezember 1899. Der Personenverkehr dieser Strecke stellte man 1958 und den Güterverkehr 1960 ein. Der Bahnhof wurde 2010 umfassend renoviert.
Bilder Soest
Bahnhof
Luftaufnahme
Die Eisenbahn “kam” am 4. Oktober 1850 nach Soest. Also 15 Jahre nach der Eröffnung der ersten Eisenbahn von Nürnberg nach Fürth 1835. Soest hatte zu diesem Zeitpunkt wenig Einwohner (Ende 2013 waren es 46.699 Einwohner).  
Station
© Copyright 2000 - 2016 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten
Hannover - Hamm
Z Bahnhof iel
nach oben  > nach oben  >