Spremberg
1854 wurde mit dem Bau der Strecke von Cottbus nach Weißwasser begonnen. Das repräsentative, zweigeschossige Stationsgebäude, dessen Klinkerfassade mit Zierornamenten versehen ist wurde wahrscheinlich Mitte 1867 fertiggestellt (Richtfest war am 1. September 1866). Am 31. Dezember 1867 befuhr der erste Zug die Station Spremberg. Später, 1896 wurde in Spremberg eine schmalspurige (1.000mm) Stadtbahn gebaut, die am 21. Januar 1898 in Betrieb ging. Vom Staatsbahnhof Bahnhof Spremberg führte noch eine 3,25km lange Regelspurbahn zum Stadtbahnhof Spremberg, auf dem bis Oktober 1932 auch Personenverkehr stattfand. Der Verkehr auf der Stadtbahn wurde am 31. Dezember 1956 eingestellt. Spremberg besaß fünf Bahnhöfe, wobei zwei von der Deutschen Reichsbahn unterhalten wurden: Hauptbahnhof Spremberg und Spremberg West. Das vermietete Gebäude steht zum Verkauf. Neben dem alten Empfangsgebäude eröffnete man am 7. April 2014 ein fünfgliedriges Bauwerk, ähnlich einer Betonautobahnbrücke, in dessen Pfeilern eine Reiseagentur mit Fahrkartenverkauf und ein Warteraum, sowie Fahrradstellplätze untergebracht sind.
Bilder Spremberg
Bahnhof von 1937
Luftaufnahme
Bahnhof von 1937 Bahnhof von 1867
Bahnhof von 1867
Die Eisenbahn “kam” am 31. Dezember 1867 nach Spremberg. Also 32 Jahre nach der Eröffnung der ersten Eisenbahn von Nürnberg nach Fürth 1835. Spremberg hatte zu diesem Zeitpunkt ca. 10.000 Einwohner (Ende 2013 waren es 22.431 Einwohner).  
© Copyright 2000 - 2016 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten
Berlin - Götlitz
Z Bahnhof iel
nach oben  > nach oben  >